15 Kommentare

Unwichtig (1 Stern)
Wichtig (3 Sterne)
Sehr wichtig (5 Sterne)

  1. Bessere Radwege

  2. Alles richtig so

    • Sehe ich genau so. Vielleicht den Radverkehr in Höhe Feuerwehr auf den Gehweg legen um dem Autoverkehr mehr Platz zu schenken

  3. Die vorgeschlagenen Ideen sind super — der jetzige Radweg eine Katastrophe

  4. Sehr gute Idee. Ein sicherer Radweg und viel grün sind wichtig.

  5. Ich stimme absolut zu – sichere Radwege sind auch hier ganz wichtig!

  6. Blumenbeete, Bäume und einen Shared Space oder Fahrradzone bzw. Fahrradstraße mit Zusatzschild.
    Genau dann vergleichen und prüfen was dort am geeignetsten ist.

  7. Durch die Ansiedlung der Post ist die Parksituation sehr schlecht bis Chaoshaft Man kommt nun mal nicht mit dem Rad um Pakete abzuholen. Hier ist dringend Handlungsbedarf gefordert. Mehr Parkplätze schaffen zum Beispiel!

  8. Das mit der Post ist ein Jammer, vielleicht sollte die
    Post doch an einen anderen Standort mit entsprechenden Parkmöglichkeiten nochmals umziehen.

  9. Die Fahrradsituation mit den aufgemalten Radwegen ist im Moment sehr gefährlich. Der angedachte Cityring würde die ganze Situation dort entschärfen. Der (Durchgangs-)Autoverkehr sollte nicht mehr durch Allerstraße und Fallerslebener Straße geführt werden, sondern außenherum. Nur noch Leute mit einem Anliegen sollten hier fahren dürfen. Eine Einbahnstraßenregelung könnte eventuell auch helfen….

  10. Mehr Parkplätze für die Post wären wünschenswert. Die Fahrradfahrer sind hier sehr nervig und halten den Verkehr unnötig auf und es kommt oft zu gefährlichen Situationen. Mann sollte die Markierungen entfernen und eine andere Lösung für den Radverkehr suchen.
    Durch die Sperrung der Hindenburgstraße wird sicherlich noch mehr Verkehr über die Fallerslebener Straße fließen.

  11. Die aktuelle Situation ist für alle Verkehrsteilnehmer, egal ob Fahrrad Autos oder Fußgänger mies und teils gefährlich. Entweder im Rahmen des CityRings als Einbahnstraße neu gestalten oder die Parkplätze am Straßenrand komplett entfallen lassen. Evtl kann dafür die brach liegende Fläche zur Kreuzung Calberlaher Damm gekauft und als Parkplatz inkl. Bepflanzung genutzt werden. Den Straßenraum dann großzügig für Autos Fahrrad und Fußgänger gestalten. Bäume täten dem Bild auch gut.

  12. Eine Einbahnstraße wird schwierig, denn die Stadtfeuerwache würde nicht beidseitig erreicht werden können. Diesen Vorschlag lieber als Nonsens betrachten.

  13. Rad- und Fußweg zur Straße abschirmen durch eine Hecke.

  14. In Richtung Schillerplatz sollten die Aufstellspuren für die Autos verlängert werde. Hier ist regelmäßig Stau.
    Bei Feuerwehreinsätzen geht wichtige Zeit verloren.
    Fahrradverkehr durch den Kaninchengarten umleiten und den gewonnenen Platz zu Parkplätzen umfunktionieren.


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert